• Maxi✨Buchsinn

Sweet like you


Sweet like you

von Robyn Neeley

331 Seiten

Mal was neues wagen, in fremde Gefilde vorwagen. Ja, so war mein Plan und deshalb durfte mein erstes Buch aus dem Kyss Verlag bei mir einziehen.


Kommen wir schnell zum Buch.


Cassie erhält die Nachricht, das ihre verstorbene Tante ihr nicht nur ihre Farm samt riesiger Imkerei vererbt hat, nein, sie soll auch noch 3 wochenlang im Kaff Honey Springs Bürgermeisterin spielen. Das passt Cassie so gar nicht, lebt sie doch im schnelllebigen New York und steht kurz vor einer großen Beförderung.


Vor Ort ist aber alles noch viel schlimmer, nicht nur das ihre Jugendliebe Chefimker ist, nein, er kündigt auch sofort und auch vor der Gemeinde tritt Cassie in jedes erdenkliche Fettnäpfchen.


Ich muss dazu sagen, ich hab am Anfang den ganzen Zirkus nicht verstanden. Nick wollte die Farm Cassie nicht. Also warum nicht einfach Nick die Farm schenken? Na ja, dann wäre das Buch wohl nach nicht mal 50 Seiten zu Ende.


Ein paar Sachen möchten in meinen Augen nicht ganz so zusammenpassen. Als Cassie in Honey Springs ankommt und dies ihrer Chefin beichtet, ist die erst mal komplett wütend, das sie sich jetzt am anderen Ende des Landes an der Westküste aufhält. Aber dann scheint das gar kein Problem zu sein, dort 3 Wochen zu bleiben.


Und dafür, dass sie immer zurück nach NY wollte und Nick sein Herz nicht erneut verlieren wollte, waren die beiden ganz schön schnell einig, was, wann wo passiert. Es wurde sich gar nicht geziemt.


Zum Ende hin hat Cassie für mich einige Grenzen überschritten, bei denen ich persönlich ziemlich wütend wäre. Wäre in meinen Augen ein totales No-Go, wenn solch wichtige Sachen über meinen Kopf hinweg beschlossen werden.

Fazit:

Ich konnte das Geschehen nicht wirklich ernst nehmen. Dennoch werde ich den zweiten Band lesen, da ich auf deren Story wirklich gespannt bin.

⭐️⭐️⭐️⭐️


4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Harpyie