• Maxi✨Buchsinn

Sterben auf Portugiesisch

Aktualisiert: März 20


Sterben auf Portugiesisch

von Heidi van Elderen

Seiten 442

————————••————————

Rezensionsexemplar vom bloggerportal und Penguin Verlag

————————••————————

Endlich wieder an der sonnigen Küste von Alentejo.

Doch schwups stolpern wir über unseren ersten Toten. Ein Unfall? Wohl kaum. Mit Handschellen gefesselt, bis zum Hals eingegraben und im Magen die falschen Schlüssel weiß Inspektor Valente schnell, es war Mord.

Zusammen mit Portugals einzigen Polizeischwein Raquel macht er sich auf die Suche nach dem Mörder.

Als kurz darauf zwei junge Männer, bekannte des ersten Opfers ebenfalls tot aufgefunden werden, ist der Druck groß.

Aber am liebsten vertreibt Raquel Stress mit essen, aber damit ist Schluss. Diät und Schwimmtraining stehen an.


Das Buch lädt mit seinen schrulligen Charakteren wieder zum schmunzeln ein. Nicht nur das unser Inspektor von Liebeskummer geplagt die schöne Wassernixe Samira kennenlernt, nein er stürzt auch noch seine Mutter ins Unglück.


Das Buch ist durchweg lustig und dennoch spannend. Da mir der erste Teil bereits bekannt waren, habe ich mich umso mehr auf das Ambiente und die Personen gefreut. Beim lesen bekommt man richtig Fernweh.


Es ist ein gelungener, humorvoller kleiner Krimi. Er lädt zum Verweilen ein und man möchte ihn am liebsten nicht aus der Hand legen.


Ich bin sehr auf weiteres gespannt. Wie macht sich Raquel als Polizeischwein? Schafft es Inspektor Valente seine Traumfrau zu bekommen? Ich würde es den beiden sehr wünschen, sie sind ein tolles Paar, welches in diesem Teil leider zu kurz kam.

——————————••——————————

Meine Bewertung

🕵🏼‍♀️🕵🏼‍♀️🕵🏼‍♀️🕵🏼‍♀️🕵🏼‍♀️

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen