• Maxi✨Buchsinn

Neuschnee

Aktualisiert: März 20


Neuschnee von Lucy Foley

Seiten 432


————————••————————

Rezensionsexemplar von bloggerportal

————————••————————

Seit Herausgabe befand sich Neuschnee ganz klar auf meiner WuLi.

Der Klappentext war so vielversprechend. 9 Freunde, eine einsame Hütte, Mord und Isolation.

Ich freute mich: Verdächtigungen untereinander, Misstrauen, Verrat und noch mehr Morde.

Aber was bekam ich?

Ein Meer an Erzählansichten die über eine Zeitspanne von 3 Tagen die Story erzählen.

Ihr meint cool? Sie viele Ansichten dann weiß man ja immer was in den Köpfen der anderen vorgeht.

Hier mal ein grober Auszug ihrer Gedanken.

——————————••——————————

**Stelle frei erfunden**

E: oh man eh, Mark macht sich so zum Affen. Er soll den Bogen mal nicht überspannen, immerhin kenne ich sein kleines schmutziges Geheimnis.

M: warum schaut Emma so zu Mark rüber, sie soll ja die Finger von ihm lassen. Sie ahnt gar nicht zu was er fähig ist. Sie kennt sein Geheimnis nicht. ** Stelle frei erfunden**

——————————••——————————

Diese Stelle ist jetzt frei erfunden aber diesen Aufbau findet man ständig im Buch.

Der kleinen parallel Geschichte zum Ende hin bezüglich der Drogen war mir nicht aufgefallen und hätte auch nicht gefällt.


Wir haben hier einen Haufen der anscheinend verpasst hat, das die Uni vorbei ist und Alkohol- und Drogenexzesse irgend vorbei sein sollten.


Unterm Strich hat jeder ein schmutziges Geheimnis. Irgendeiner weiß immer eins.

Unterschwellig mag sich keiner so richtig, sie sind nur dabei, weil sie ja irgendwie müssen.


Ich hatte mich auf Until Dawn in Buchform gefreut und bekam einen langweiligen, drittklassigen Thriller, den man eigentlich gar nicht so nennen möchte, als totalen Flop serviert.

——————————••——————————

Bewertung:

🔪🔪🔪

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Nacht der Acht