• Maxi✨Buchsinn

Neuerscheinungen März 2021

Hallöchen Bücherwürmchen🐛

Kannst du es auch kaum erwarten, ein heiß ersehntes Buch endlich in den Händen zuhalten?

Ich freue mich auch schon auf all die tollen Bücher, die diesen Monat erscheinen werden. Des Weiteren hoffe ich auf das ein oder andere Selfpublisher Buch.

Ganz besonders freue ich mich auf folgende Bücher:


Sommernacht

von Lucy Foley

erscheint am 01. März im Penguin Verlag


Eine abgelegene Insel vor der wilden Küste Irlands: An einem Sommertag versammeln sich Familie und alte Freunde, um die Hochzeit von Julia und Will zu feiern. Alles ist bis ins kleinste Detail geplant, es soll ein rauschendes Fest werden – doch der Wind dreht, und ein heftiger Sturm schneidet die Insel von der Außenwelt ab. Bald macht das Gerücht die Runde, dass dieser Ort ein schreckliches Geheimnis verbirgt. Und auch unter den Gästen dringen immer unaufhaltsamer alte Feindseligkeiten und lang begrabene Geheimnisse ans Licht. Dann wird einer der Feiernden tot draußen im Moor gefunden. Und die Situation auf der Insel eskaliert...


Ich habe bereits Neuschnee von der Autorin gelesen. Leider war das für mich ein Flop. Also gebe ich ihr noch eine Chance. Wenn Sommernacht mich auch nicht vom Hocker hauen kann, gebe ich die Autorin auf.



Die sieben Tode der Evelyn Hardcastle von Stuart Turton

erscheint am 08. März im Heyne Verlag


Familie Hardcastle lädt zu einem Ball auf ihr Anwesen Blackheath. Alle Gäste amüsieren sich, bis ein fataler Pistolenschuss die ausgelassene Feier beendet. Evelyn Hardcastle, die Tochter des Hauses, wird tot aufgefunden. Unter den Gästen befindet sich auch Aiden Bishop. Ihn hat am selben Tag eine seltsame Nachricht erreicht: »Heute Abend wird jemand ermordet werden. Bereinigen Sie dieses Unrecht, und ich zeige Ihnen den Weg hinaus.« Tatsächlich wird Evelyn nicht nur ein Mal sterben. Bis der Mörder entlarvt ist, wiederholt sich der dramatische Tag in Endlosschleife. Doch damit nicht genug: Immer, wenn ein neuer Tag anbricht, erwacht Aiden im Körper eines anderen Gastes und muss das Geflecht aus Feind und Freund neu entwirren.

Jemand will ihn mit allen Mitteln davon abhalten,

Blackheath jemals wieder zu verlassen.


Der Klappentext hört sich so gut an, als Hardcover war es mir etwas zu teuer, aber ich lese meistens Taschenbücher. Und bald wird es mir gehören.


Der Geist in der British Library und andere Geschichten aus dem Folly

von Ben Aaronovitch

erscheint am 18. März im dtv Verlag


Stories aus dem ›Flüsse von London‹-Kosmos: Freuen Sie sich auf originelle, witzige, unheimliche Geschichten über Peter, Nightingale, Abigail, Agent Reynolds und Tobias Winter. Lesen Sie, wer (oder was) in einer einsamen Autobahnraststätte umgeht, wer immer noch auf den Regalen einer bekannten Londoner Buchhandlung herumspukt und was genau eigentlich mit dem Fluss Lugg passiert ist…


Da mich die Peter Grant bzw. Die Flüsse von London Reihe ab dem ersten Buch total begeistert hat, freue ich mich umso mehr, wenn dieses kleine Büchlein heraus kommt. Aktuell habe ich die ersten 6 Bücher gelesen und hoffe, die Reihe läuft noch ewig weiter.


Das Landhaus

von Julie Cameron

erscheint am 15. März im Goldmann Verlag


Ein Haus auf dem Land: Für Tom geht damit ein Traum in Erfüllung, seine Frau Isabel dagegen lässt London nur ungern hinter sich. Das alte Haus mit den Streuobstwiesen verursacht ihr Gänsehaut, und zugleich hat sie das Gefühl, es bereits zu kennen. Genau wie den Jungen auf den alten Fotos, der vor vielen Jahren hier gewohnt hat. Als Isabel eine versteckte Kammer mit seltsamen Zeichen an den Wänden entdeckt, ist sie überzeugt, dass dort Schlimmes vorgefallen ist. Die Polizei nimmt ihren Verdacht ebenso wenig ernst wie Tom. Doch Isabel weiß, dass die Idylle trügt…



Wenn dieses Buch nicht ein paar Gänsehaut Stunden garantiert, dann weiß ich auch nicht. Ich hoffe, es wird mich ordentlich gruseln.


Tief in der Erde

von Christa von Bernuth

erscheint am 15. März im Goldmann Verlag


1981, ein Dorf in Oberbayern. Die zehnjährige Annika Schön ist mit dem Fahrrad auf dem Heimweg von einer Freundin, doch sie kommt nie zu Hause an. Tage des qualvollen Wartens verstreichen, bis die Polizei einen erschütternden Fund macht – eine Kiste, vergraben im Wald, darin die Leiche des Mädchens, das dort erstickt ist. Eine mögliche Spur in das nahe gelegene Internat wird nur halbherzig verfolgt. Jahre später verurteilt man einen Verdächtigen, doch es bestehen Zweifel an seiner Täterschaft. Basierend auf dieser wahren Geschichte und ihren eigenen Recherchen hat Christa von Bernuth, selbst ehemalige Internatsschülerin, einen Roman geschrieben, der den alten Fall neu aufrollt – auf der Suche nach der Wahrheit, was damals wirklich geschah.


Ich finde Bücher, die auf wahren Begebenheiten beruhen, normalerweise immer unglaublich spannend. Bis her habe ich eher Katastrophen Bücher gelesen und bin mir sicher, Tief in der Erde wird mein erster Kriminalroman in der Richtung. Ich bekomme beim Gedanken daran schon ein beklemmendes Gefühl.



Priest of Lies

von Peter McLean

erscheint am 20. März im Klett-Cotta Verlag


Tomas Piety war in seinem Leben schon vieles: Soldat, Priester, Gangster und sogar Spion. Aber jetzt hat er ein neues Ziel, das er erobern und sich untertan machen will: die Welt des Adels.


Als Tomas Piety aus dem Krieg zurückkehrte, wollte er vor allem eins: mit Hilfe seiner Gang sein Verbrechensimperium wiederaufbauen. Aber seine Vergangenheit als Spion für die Queen’s Men holte ihn ein und brachte ihm mehr Macht, als er sich erhofft hatte. Jetzt, wo halb Ellinburg in Schutt und Asche liegt und mit den Queen’s Men in seinem Rücken, kann Tomas den politischen Intrigen nicht mehr entkommen. Zeit, sich in die Höhle des Löwen zu wagen, Zeit, nach Dannsburg aufzubrechen. In der Hauptstadt kämpft der Adel jedoch nicht mit Schwertern, sondern mit Worten, aber das ist am Ende nicht weniger tödlich. In dieser Schlangengrube muss sich Tomas endgültig entscheiden, ob er ein Kämpfer für die kleinen Leute ist... oder eben nur ein Lügenpriester.


Ich habe bereits den ersten Band rund um den Rosenthron gelesen. Ich mochte die derbe Sprache und fand das übermittelte Ambiente so überzeugend das Band Nummer 2 unbedingt auch gelesen werden muss.


Nun bist du dran. Auf welche Neuerscheinung freust du dich diesen Monat? Schreibe mir doch gerne einen Kommentar.


Wir sehen uns zwischen den Zeilen

Maxi von Buchsinn 📚

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen