• Maxi✨Buchsinn

Kennt man dich?


Kennt man dich? von Timon aka Klengan

Seiten 240 ————————••————————

Geschichten eines Influencers

Timon macht schon lange Videos im Internet, versteht aber noch nicht genau was daran so besonders ist. Denn obwohl er sich für einen ganz normalen Kerl hält, sagen seine große Reichweite und die Reaktionen seiner Follower was anderes. Ob er es will oder nicht, er ist Influencer und wird täglich mit skurrilen Situationen konfrontiert. Ob überdrehte Fans, genervte Manager, Kunden mit absurden Kooperations-Ideen und wenig Sachverstand, glitzernde Events oder mediale Großveranstaltungen, all das gehört zum YouTuber-Dasein dazu und der Berufsstand »Influencer« ist aus der modernen Medienlandschaft nicht mehr wegzudenken. Doch was, wenn man eher zufällig dort gelandet ist? Ich habe kurz überlegt, ob ich eine seriöse Rezension schreibe oder doch lieber etwas spezieller. Ich versuche mal etwas dazwischen. Ich bin großer YouTube-Fan. Da ich seit mehreren Jahren kein Fernsehen mehr schaue, sind online Anbieter quasi mein Ersatz. Und wie du es vielleicht auch kennst, kommt man über 5 Ecken auf ein anderes Thema oder in meinem Fall auf einen anderen Youtuber. Seit eineinhalb Jahren schaue ich sporadisch Timons Videos, höre aber wöchentlich in den Podcast Brainpain. Ich war äußerst positiv vom Buch überrascht. Timon schreibt zwar ab und zu flache Witze, aber auch diese kamen sehr gut bei mir an. Nicht nur erzählt er aus seinem täglichen Leben, sondern auch von größeren Veranstaltungen, Fantreffen und Influencern. Ich habe ein wenig mitgelitten, wer kennt es nicht, wenn man seinen Eltern oder den Großeltern das Internet erklären muss... Zwischendurch waren immer kleine Abschnitte, die wie Zeitungsausschnitte wirkten. In denen die Story eines Youtubers erzählt wurde, der ganz besonderen Content produziert, inklusiver Gerichtsverhandlung. Was ein Assi. Aber solche gibt es leider auch zu genüge. Aber auch die "klassischen" Influencer werden durch den Kakao gezogen. Mit immer innovativen Ideen, das Geld aus den Taschen 14-jähriger zuziehen. Oder mein absoluter Favorit die Werbung. Tiefsinnige Fotos, blumiger Text für ein Produkt, wo weder das Foto noch die Beschreibung passen, aber hey. Hauptsache Kohle. Timon hat wirklich ein grandioses Satire Buch geschrieben. Der alltägliche Wahnsinn eines Influencers, der eigentlich keiner sein will. Inklusive Schmunzler und Fremdscham.

——————————••—————————— Bewertung ⭐️⭐️⭐️⭐️

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen