• Maxi✨Buchsinn

Kalter Strand


Kalter Strand

von Anne Nordby

472 Seiten

Der Klappentext verspricht ein super spannendes Buch vor dänischer Kulisse.

Es ist der erste Fall, bei dem wir Tom Skagen begleiten. Er arbeitet bei der Skanpol, eine Einheit, die über die deutsch-skandinavischen Grenzen ermittelt.


An der dänischen Küste wird eine junge Frau Tod am Strand entdeckt, die dänischen Ermittler arbeiten zusammen mit Tom Skagen und seiner Chefin Jette Vestergaard.


Parallel liest man die Geschichte von Markus, dieser befindet sich mit seiner Familie in einer Ferienhausanlage und wird dort vom mysteriösen "Auge" terrorisiert.


So ganz schlau wurde ich aus den ganzen Kapiteln nicht. Toms Chefin war mir super unsympathisch. Während ihr Mann sich nämlich zu Hause um die gemeinsame Tochter kümmert, scheint Jette sich regelmäßig bei Ermittlungen mit männlichen Kollegen zu vergnügen.


Tom ist dort etwas befangen und im Großen uns Ganzen denkt er nur über ihr Fehlverhalten nach, wenn die beiden quasi gemeinsam auftreten.


Schon ziemlich am Anfang hatte ich einen heißen Tipp, wer das Auge sein könnte und ich hatte recht. 💪🏼

Das Tom da deutlich später drauf gekommen ist und auch deutlich nach dem es sehr offensichtlich war, fand ich schon etwas traurig.


Ausgeschrieben wurde das Ganze als Thriller, für mich war es eher ein Kriminalroman, bei dem nicht wirklich Spannung aufkam.


Man kann das Buch lesen, Tom war mir auch recht sympathisch, ob ich allerdings den zweiten Band rund um Tom lesen werde, weiß ich hier noch nicht.

Fazit: Gute Grundidee mit ausbaufähigen Charakteren.

⭐️⭐️⭐️

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen