• Maxi✨Buchsinn

Es kann nur eine geben


Es kann nur eine geben

von Carolin Kebekus

352 Seiten

Ich hatte das Buch bereits als Hörbuch zufällig vorgeschlagen bekommen, habe mich dann aber nicht weiter damit befasst. Zufällig bin ich über eine Rezension gestolpert und dort wurde das Hörbuch sehr gelobt, da Carolin das Buch selbst eingelesen hat.


Also fing ich das Hörbuch doch an und schon nach einer halben Stunde war für mich klar: Das Buch brauch ich zu Hause.


Also hab ich mir "Es kann nur eine geben" bei der Buchhandlung meines Vertrauens gekauft und habe das Buch innerhalb von zwei Tagen gelesen.

Carolin schreibt humorvoll, schlagfertig und teilweise etwas provokant, was mir ungemein gefallen hat und ich so durchweg gut unterhalten wurde und ich auch teilweise ziemlich wütend wurde, wenn sie Dinge aus ihrer Laufbahn beschreibt.

Sie reißt viele verschiedene Themen an: Kirche, Medien, Kindheit und reflektiert auch ihr eigenes vorgehen und erzählt von ihren eigenen Fehlern beziehungsweise Schubladendenken.


Der rote Faden, der sich durch das komplette Buch zieht, ist der Kampf unter uns Frauen. Leider habe ich mich bei einigen Denkweisen auch ertappt gefühlt.

Fazit: Carolin nimmt kein Blatt vor dem Mund und alle kriegen ihr fett weg.

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen