• Maxi✨Buchsinn

Der Tod wartet


Der Tod wartet von Agatha Christie

Seiten 332 ——————••——————

Was haben eine Amerikanerin, ein Franzose und eine Engländerin gemeinsam? Sie sind alle Verdächtige im 19. Fall von Hercule Poirot.

Der Tod wartet war mein erster gelesener Kriminalroman von Agatha Christie. Normalerweise bin ich eher Miss Marple Fan, aber auch da sind mir die Filme bekannt, nicht die Bücher. Das Büchlein ist in 2 Teilen untergliedert. Im ersten Teil lernen wir die Familie Boynton kennen, diese leidet arg unter der tyrannischen und bösartigen Matriarchin Mrs Boynton. Einzig die junge Ärztin Ms. King und der französische Arzt Gérard erkennen das Problem der Familie. Bei einem Ausflug in das Tal der roten Felsen bei Petra wird Mrs Boynton tot aufgefunden. Die Erleichterung bei ihren Kindern ist groß, doch als Hercule Poirot von dem Fall hört, glaubt er nicht an einen zufälligen Tod. Zu präsent sind die Worte, die er noch in Jerusalem vom Stiefsohn der Toten hört:" Du siehst doch ein, dass sie sterben muss?" Im zweiten Teil werden alle Personen verhört, die sich mit den Boynton ins Petra befanden. Poirot sieht sich 8 Hauptverdächtigen gegenüber, die alle ein starkes Motiv hatten die alte Frau zu ermorden. Taktisch und psychologisch wird dem Leser die Tat Stück für Stück dargelegt. Bis zur letzten Seite wurden kleinste Details von Poirot erläutert, die mir beim Lesen nicht einmal aufgefallen sind. Ich bin äußerst begeistert und hatte natürlich meinen ganz eigenen Verdacht. Dieser hat sich leider als total daneben erwiesen.

——————————••——————————

Bewertung: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen