• Maxi✨Buchsinn

Das Vermächtnis der Götter: Aeldion Saga


Das Vermächtnis der Götter: Aeldion Saga

von Christopher Marx

496 Seiten

Für die richtigen Worte brauche ich fast genauso lange wie für das eigentliche lesen des Buches.

Über das Buch bin ich eher zufällig gestolpert (das, ist ja nichts Neues bei mir).

Ich hab den ersten Band voller Vorfreude angefangen und wurde dann ein bisschen erschlagen. Für mich ist die Aeldion Saga nämlich keine leichte Lektüre für zwischen durch gewesen.


Figuren, Welt und Handlung sind hier nämlich richtig gut durchdacht und nicht schnell hingepfuscht. Das Buch hat ein Glossar, ist aber beim eBook lesen immer etwas umständlich. Dennoch fand ich die vorgestellte Welt und deren Völker richtig interessant. Vor allem die Nju fand ich cool.


Dementsprechend habe ich einige Zeit für das Buch gebraucht, da ich nicht immer Lust hatte, wirklich aktiv dem Geschehen zu folgen. Und das meine ich nicht negativ. Aber ihr kennt das sicherlich auch, dass man mal Lust hat auf leichte Lektüre bekommt, die einen nur so berieselt.


Dennoch blieb mir das Gelesene ständig sehr präsent im Kopf, ich konnte problemlos nach einer größeren Pause in das Geschehen eintauchen und einfach weiterlesen. Und auf einmal wurde es richtig spannend und ich klebte an den Seiten. Schwups hatte ich den ersten Band plötzlich durch (man munkelt wohl nach insgesamt 8 Monaten Lesezeit). 🙈


Der zweite Band ist vor kurzen erschienen und durch den Austausch mit dem Autor besitze ich nun Band 1 und 2 als Printexemplar mit vielen coolen Goodies.


Ich kann das Buch allen Fantasy-Freunden wärmstens empfehlen. Es gibt auch Leser die "Das Vermächtnis der Götter" innerhalb von zwei Tagen verschlungen haben.

Fazit: Verdiente fünf Sterne von meiner Seite.

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen