• Maxi✨Buchsinn

Dampfnudelblues


Dampfnudelblues

von Rita Falk

256 Seiten

Mit Dampfnudelblues geht es wieder mit Franz Eberhofer nach Niederkaltenkirchen und mittenrein in Ermittlungen.


Diesmal ist es mit unteranderem der Rektor der Schule. Nicht nur das man ihm mit roter Farbe "Stirb, du Sau!" An die Hauswand geschmiert hat, nein, er verschwindet dann auch spurlos.


Während Franz alle Hebel in Bewegung setzt und eine Vermisstenanzeige aufgegeben will, werden ihm viele Steine in den Weg gelegt, einfach schon, da ihn keiner wirklich vermisst.


So als Rektor hat man wohl keinen guten Ruf.


Als er dann plötzlich wieder auftaucht, stellt Franz natürlich gleich zur Rede und bekommt nicht viel aus ihm raus.


Also erst mal auf ein Bier zum Wolfi, viel kann er nicht trinken, eine Bahnleiche wartet auf ihn. Und da guckt der Franz doof aus der Wäsche, als er den Rektor wieder sieht, auch wenns diesmal nur noch Teile von ihm sind.


Mord oder doch eher Selbstmord? Ja, das ist hier die Frage und Franz hat mal wieder alle Hände voll zu tun. Nicht nur das sich sein verhasster Bruder auch noch Fortpflanzen musste, da haut ihm auch noch die Susi nach Italien ab. Sind denn jetzt alle völlig übergeschnappt?


Fazit:

Der Teil hat mir definitiv besser gefallen als sein Vorgänger. Allein schon wegen den Interaktionen der Figuren untereinander.

⭐️⭐️⭐️⭐️




4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen