• Maxi✨Buchsinn

BlutDurst

Aktualisiert: März 20



BlutDurst von Anita Maria Noack

321 Seiten

———————••———————

BlutDurst geht nahtlos an DrachenEis über. Ich hatte zwar die Hoffnung, das Ende des vorherigen Bandes würde sich noch ändern, aber das ist leider nicht so.

Seit er dem Tod von Emily mit ansehen musste, fühlt er nichts als Schmerz. Niemand kann ihm diesen nehmen, es sei denn...

Drakan stellt sich als Mörder der dunklen Königin Soraya. In der Hoffnung, das Lillith, ihre Tochter, ihm einen schnellen Tod gewährt.

Aber Lillith hat andere Pläne, sie hat sich nie als Tochter der dunklen Herrscherin gefühlt. Allein ihre äußerliche Erscheinung, so hell wie das Licht der Sonne, lässt sie zweifeln.

Sie fühlt sich nicht bereit, den Thron zu besteigen, Herrscherin über all die Vampyre zu sein. Sie ernähren sich von Tierblut, lieben das Morden und sind alles andere als zahm. Niemals wird es ihr gelingen, sie auf die helle Seite zuführen.

Als sie die Wahrheit über ihre leibliche Mutter erfährt, steht für Lilly eins fest. Ihre Mutter muss auf den Thron, nur sie kann die Dunkelheit beenden. Aber um sie zu finden, braucht sie Hilfe.

Lilly beschließt Drakan frei zulassen, um zusammen mit ihrer Zofe Faith die Burgmauern zu verlassen.

Der Deal steht schnell, wenn Drakan am Ende der Reise noch immer den Wunsch verspürt zu sterben, steht in dieser zu. Lilly versucht ihr bestes, ihm vom Leben zu überzeugen.

Unsere Helden treffen auf viele Hindernisse auf ihrer Reise. Nicht nur das sie es mit gewieften Feinden zutun haben, auch Misstrauen, Hass und Unverständnis spaltet die Gruppe.

Ich möchte hier natürlich nicht allzu viel preisgeben. Ich muss gestehen, dass mir Faith, also Lillys Zofe / beste Freundin, sehr unsympathisch war und ich viele ihrer Handlungen nicht nachvollziehen konnte. Bis zur letzten Seite dachte ich, sie wäre auf der Seite der Bösen.

Die Geschichte von Lilly und Drakan hat mir sehr gefallen. Beide haben ein Happy End für sich verdient. Sie mussten sich oft mit ihren inneren Dämonen bekämpfen.

Was mir zu kurz kam, war definitiv der finale Kampf um den Thron. Das Verhalten von Core war das ganze Buch über gleich, aber am Ende soll er so schnell aufgeben?


Habt ihr schon das Interview mit Anita gelesen? Schau doch gerne mal vorbei und erfahre einiges über ihre Bücher und natürlich auch über Anita selbst.


—————————••—————————

Bewertung

⭐️⭐️⭐️⭐️



0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen