• Maxi✨Buchsinn

Alice im Wunderland

~Klappentext~


Während ihre Schwester ihr aus einem Buch vorliest, sieht die Titelheldin Alice ein sprechendes, weißes Kaninchen, das auf eine Uhr starrt und meint, es komme zu spät. Neugierig folgt Alice ihm in seinen Bau. Dort fällt sie weit hinunter und landet in einem Raum mit vielen Türen. Nach kurzer Zeit kommt Alice zu einer Herzogin, bei der sie auf Grinsekatze trifft. Diese gibt ihr den Rat, zum Märzhasen und zum verrückten Hutmacher zu gehen, die seit langem eine Teeparty veranstalten. Die Teegesellschaft ist allerdings so verrückt, dass Alice nach kurzer Zeit beschließt, wieder zu gehen. Letzten Endes kommt sie zum Herzkönig und zur Herzkönigin; letztere möchte liebend gern jemandem den Kopf abschlagen lassen. Sie fordert Alice auf, mit anderen Tieren und Menschen, die wie Spielkarten aussehen, Croquet zu spielen, wobei ein Flamingo der Schläger und ein Igel der Ball sind.


~Rezension~

Als Kind habe ich sehr gerne die Alice im Wunderland Serie gesehen. Als mir vor kurzem das Buch in die Hände gefallen war stand fest, das lese ich doch gerne mal.

Leider, leider hatte ich es ganz anders in Erinnerung. Sicherlich hält sich eine TV Adaption nicht immer an den Buchkern...

Ich fand es leider alles etwas verwirrend und beschwerlich zu lesen.

——————————••——————————

Bewertung:

⭐⭐️

0 Ansichten0 Kommentare