• Maxi✨Buchsinn

Achtsam morden am Rande der Welt

Aktualisiert: Aug 17


Achtsam morden am Rande der Welt

von Karsten Dusse

382 Seiten

Diese Reihe hat mich von vornherein begeistert, nicht nur wegen der Figuren, sondern auch wegen der kompletten Romanidee. Ich finde, die Achtsamkeit ist ein sehr interessantes Themengebiet und Herr Dusse schafft es in allen bisher erschienenen Roman rund um den Anwalt Diemel, dieses ganz mühelos einzubringen.


Das Buch hat Witz, Charme und ganz nebenbei noch die ein oder andere Leiche.


Es ist sehr humorvoll geschrieben, vergisst aber dennoch den Ernst nicht.


Um einer Midlife-Crisis zu entgehen, wird Björn diesmal zu einer Pilgerreise geraten.


Gesagt, getan. Kurze Zeit später befindet er sich auf dem Jakobsweg. Und während sich die Toten, wie oben bereits erwähnt, am Wegesrand stapeln, hat Björn so seine ganz eigenen Ideen vom Mörder.


Ich habe Björn bei einigen Passagen wirklich bedauert, vor allem da er wohl einen Weggefährten gefunden hatte und dieser so hinterrücks erschossen wird.


Man merkt das Björn schon den ein oder anderen Kniff beherrscht zum Thema Achtsamkeit. Gerade diese Einstellung hat bei mir zu dem Wunsch geführt, selbst mehr darüber erfahren zu wollen.

Und wenn das nicht für das Buch bzw. die Reihe spricht, ja, dann weiß ich auch nicht.


Fazit:

Humorvoller Roman der sich mit dem Sinn des Lebens befasst.

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Harpyie